Die Initiative „zuHaus im Waldviertel“ ist seit 2016 in sozialer Verantwortung im Bereich Leerstandsbelebung, Bevölkerungszuwachs und Bleiben für Partnergemeinden im Einsatz. Alljährlich wird ein Betrag an eine in der Gemeinschaft teilnehmenden Gemeinde gespendet. Der Spendenbetrag steht den Partnergemeinden zur freien Verwendung einer Investition zum Bürgernutzen in der Ortschaft frei.

Die Jahresspende 2020 der Initiative „zuHaus im Waldviertel“ wurde der Partnergemeinde Reingers zuerkannt.
Diese überraschende Nachricht freute den Bürgermeister Andreas Kozar sichtlich. In gemeinschaftlicher Überlegung hat man sich darauf verständigt, dass die Jahresspende 2020 dem Verein der NÖ-Kinderbetreuung zugutekommen soll.

jahresspende übergabe kozar, lendl, keller

vl. Peter Keller (ZIW),  Stefanie Lendl (Vzbgm) , Andreas Kozar MBA (Bgm)

jahresspende nö kinderbetreeung zimmer, keller

vl. Roland Zimmer (Obmann), Peter Keller (ZIW)

„Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist mit fortschrittlicher Kinderbetreuung ein wesentlicher Kern, die Wohnstandorte im Waldviertel zu festigen“ ist Peter Keller, Mastermind der Gemeinschaft „zuHaus im Waldviertel“ überzeugt.

Die NÖ-Kinderbetreuung entwickelt sich seit der Übernahme durch den Vereinsobmann Roland Zimmer erfolgreich und wird seither stabil ausbaut.

„Man sagt, es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind großzuziehen. In unserem Fall sind es gleich 13 Gemeinden, in denen sich über 25 Mitarbeiter jeden Tag liebevoll um mehr als 230 Kinder kümmern“, so die Geschäftsführerin der NÖ Kinderbetreuung, Verena-Diana Rosenkranz.

Für Angebotsauskünfte oder Fragen ist die Einrichtung der NÖ-Kinderbetreuung unter 0664 241 25 23 oder email erreichbar. Weiter zur Informatiosplattform der NÖ-Kinderbetreuung

1 Kommentar
  1. Bianca Hitzinger
    Bianca Hitzinger sagte:

    Eine Freundin von mir hat Ihren Kleinen dieser Tagesbetreuung anvertraut. Als Alleinerzieherin kann Sie beruhigt Ihrer Arbeit nachgehen. Habe bisher nur gutes gehört. Sehr zu empfehlen! Danke an die Initiative für euren Beitrag.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.